Turnusgemäß fand die Mitgliederversammlung mit Neuwahl des CDU-Stadtverbandsvorstands statt. Nach einem Grußwort von Margret Voßeler MdL stellte der Vorsitzende Paul Schaffers in seinem Rechenschaftsbericht das Jahr mit den politischen Höhepunkten dar. Dabei ging er auch auf die Flüchtlingskrise ein. Er wies auf die sich hieraus ergebenden und sicherlich nicht immer einfachen Herausforderungen hin, machte aber auch klar, dass Menschen, die vor dem Krieg fliehen, unseres Schutzes bedürfen.

Auch der CDU-Bundestagskandidat für den Kreis Kleve, Stefan Rouenhoff, ließ es sich nicht nehmen, der Versammlung beizuwohnen. Bei den anschließenden Wahlen, die routiniert von Peter Hohl geleitet wurden, ist Paul Schaffers als Vorsitzender mit 96 % der Stimmen wieder gewählt worden. Seine Stellvertreter sind Helmut Baues und Michael Kamps sowie Hans-Wilhelm de Haan, der gleichzeitig zum Mitgliederbeauftragten gewählt wurde. Walburga Kamps kandidierte nicht mehr als stellvertretende Vorsitzende. Paul Schaffers bedankte sich für ihren hervoragenden Einsatz zum Wohle der CDU, für die sie jetzt verstärkt für die Frauenunion tätig ist.

In ihren Ämtern bestätigt wurden Hubert van Meegen als Pressesprecher und Martin Schmidt als Schatzmeister.
Neu im geschäftsführenden Vorstand ist die Schriftführerin Franziska Humfeld. Der bisherige Amtsinhaber Franz Kolmans trat nicht mehr an. Ihm galt ein besonderer Dank für seinen ehrenamtlichen Einsatz. Außerdem gehören dem Vorstand als Beisitzer nunmehr an: Roland Andris Burkhard Bonse, Uwe Christiaens, Peter Dietrich, Klaus Hendrix, Guido Küppers, Wilfried Pliska, Bernd Wessels und Martin Wolf.