Vor wenigen Wochen wurde das letzte freie Grundstück im Baugebiet Haagschefeld in Kervenheim veräußert. Ungeachtet dessen besteht aber nach wie vor ein konkreter Bedarf an weiteren Bauplätzen in Kervenheim. „Das Interesse, in Kervenheim ein Eigenheim zu errichten, ist ungebrochen groß. Ich freue mich sehr, dass Kervenheim nach wie vor als sehr attraktiver Wohn- und Lebensraum wahrgenommen wird“, betont der Kervenheimer Ortsvorsteher Martin Brandts (CDU) angesichts anhaltender Nachfragen nach Baugrundstücken in der Ortschaft. Um diesen konkreten Bedarf zu decken und trotz der bestehenden landesplanerischen Beschränkungen eine angemessene Weiterentwicklung der Ortschaft zu ermöglichen, besteht laut Brandts die Notwendigkeit für eine möglichst zeitnahe Erweiterung des Baugebietes um den zweiten Bauabschnitt. Entsprechende Anträge wurden jetzt von der CDU an den Bürgermeister gerichtet.