15.12.2014

Wir können für Kervenheim  noch viel tun!

Aber dazu brauchen wir Sie!

Bei der letzten Kommunalwahl hat die CDU in Kervenheim eine breite  Unterstützung erhalten. Unser Ratsmitglied und Ortsvorsteher Martin Brandts vertritt, in enger Zusammenarbeit mit dem Vorsitzenden des Ortsverbandes Willi Scholten und seinem Team, mit großem Engagement, die Interessen von Kervenheim.

Gewünscht und erforderlich ist aber auch eine  Unterstützung durch Sie, die Bürgerinnen und Bürger von Kervenheim. Die CDU stellt  in unserem schönen Ort den einzigen politischen Ortsverband. Alle anderen Parteien haben das nicht.

Daher bitten wir Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger von Kervenheim, helfen und unterstützen Sie uns bei unserer Arbeit. Je mehr Mitglieder wir haben,  umso mehr Positionen können wir in Ausschüssen und im Stadtverband besetzen. In diesen Gremien wird Politik gemacht.  Hier können wir mitreden und vor allen Dingen auch mitentscheiden. Zu Ihrem Wohl und zum Wohl von Kervenheim.

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit,

ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start in ein neues,

von Gesundheit, Zuversicht und Erfolg geprägtes Jahr.

18.12.2013

CDU Vorstand Kervenheim wiedergewählt

Mit großer Mehrheit wurde der bisherige Vorstand  des Ortsverbandes Kervenheim in seinem Amt bestätigt. Amtsinhaber Willi Scholten bleibt erster Vorsitzender, seine Stellvertreter sind Martin Brandts und Wilhelm Wehren.

Schriftführerin Ingrid Meinert und Pressereferent Hans-Bernd Wessels wurden ebenfalls wiedergewählt.

Auch der erweiterte Vorstand: Monika Hoogen, Andreas Janssen, Hans-Wilhelm de Haan und Michael Weirich wurden im Amt bestätigt.

Martin Brandts wurde erneut als Ratskandidat für die Kommunalwahl im kommenden Jahr nominiert, sein Stellvertreter ist Alfons Esser.Für die Reserveliste wurden Wilhelm Wehren und als dessen Stellvertreter Hans-Wilhelm de Haan nominiert.

Stadtratsmitglied Martin Brands berichtete aus seiner Tätigkeit im Rat und in der Fraktion. Brandts konnte auf eine positive Entwicklung in Kervenheim zurückblicken. Er hob besonders den Erhalt der Grund schule, durch die Fusion mit der Winnekendonker Schule hervor.Als weiteres sichtbares Zeichen guter Politik für Kervenheim, bewertete Brandts die Entwicklung in den Neubaugebieten als sehr positiv. Weitere Projekte seien zurzeit in Planung und Vorbereitung.  Mit Focus auf die Kommunalwahl 2014 betonte er, dass er nicht auf Platz, sondern auf Sieg spielen würde.

Im Anschluss berichteten Agnes Stevens und Hannes Selders über die aktuelle Politik aus dem Kreistag. Nach den Berichten aus den Ortsverbänden durch Jürgen Aben und Frank Tunnisen, konnte Willi Scholten die sehr harmonisch verlaufene Versammlung schließen.