26.01.2015

Einladung zur Vorstandssitzung
der CDU Kevelaer-Mitte

Liebe Parteifreunde,

Weihnachten ist schon wieder Geschichte und das Jahr ist nun fast schon wieder einen Monat alt.

Unsere Fraktion hat am vergangenen Montag wieder mit der politischen Arbeit begonnen und die ersten Ausschusssitzungen haben bereits stattgefunden bzw. stehen in den nächsten Tagen an.

Auch wir wollen unsere Arbeit wieder aufnehmen.

Unsere erste Sitzung im Jahr 2015 werden wir mit einem kleinen Imbiss beginnen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich an diesem Abend viele Vorstandsmitglieder und Gäste begrüßen kann.

Wir treffen uns am Mittwoch, den 04.02.2015, bei Michael Kamps im Kevelaer live.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Aben

 

22.05.2014

CDU widerspricht der SPD

Der CDU Ortsverband widerspricht den Äußerungen der SPD zur Stadtentwicklung. „In der Vorstandssitzung haben wir unsere klaren Entwicklungsziele der nächsten sechs Jahre festgelegt und beschlossen. Die Bürger haben vor der Wahl einen Anspruch auf Transparenz und sollten wissen, welche Projekte die Parteien voranbringen wollen“, so Jürgen Aben, Chef der CDU Kevelaer Mitte. Die CDU hat schon im Jahre 2007 mit Anwohnern, Vertretern der Werbegemeinschaften und des Verkehrsvereins, der WfG und auch weiteren Einzelhändlern verschiedene Veranstaltungen zum Thema „Innenstadtentwicklung“ durchgeführt. Dort wurden viele der Ideen bereits entwickelt und auch kommuniziert.  Im übrigen freut sich der CDU Ortsverband Mitte sehr darüber, dass in vielen Punkten Übereinstimmung besteht. „Die anstehenden Zukunftsentscheidungen brauchen eine breite Mehrheit und da ist es gut, wenn möglichst viele Parteien den gleichen Ansatz haben und diese Entscheidungen mittragen“, so Jürgen Aben

Theo Terlinden bei der Nachbarschaft Arndtstraße!

Die Nachbarschaft der Arndtstraße in Kevelaer hat sich sehr über den 50€ Gutschein gefreut. Theo Terlinden, Kandidat im Wahlkreis 7, übergab den Preis an die glückliche Nachbarschaft.

16.05.2014

Kevelaer 2020

Zum Abschluss des Kommunalwahlkampfes hat der Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Kevelaer-Mitte, Jürgen Aben, die Zukunftsvorstellungen seiner Partei für die Kevelaerer Innenstadt bis zum Jahr 2020 präsentiert. „Alle Bürgerinnen und Bürger sollen sich vor der Wahl am 25. Mai ein klares Bild davon machen können, welche Themen die CDU Kevelaer-Mitte in den nächsten sechs Jahren voranbringen möchte“, sagte Jürgen Aben bei der Vorstellung der CDU-Zukunftskonzeptes für die Innenstadt. Die Kernsanierung des Rathauses sei dabei nur der erste Baustein einer städtebaulichen Weiterentwicklung gewesen. Die Neugestaltung des Peter-Plümpe-Platzes werde die nächste Aufgabe sein, die die Kevelaer Kommunalpolitik zu leisten habe. Aben sieht dafür bereits gute Vorarbeit geleistet: „Eine Planungswerkstatt, unter Beteiligung und Mitwirkung unserer Bürger, ist in Auftrag gegeben und wird in naher Zukunft ihre Arbeit aufnehmen.“ Als weiteres Entwicklungsziel sieht der Vorsitzende der CDU-Mitte eine Platzgestaltung am Alten Rathaus; „Dieser könnte unser Prunkstück in ein weit schöneres Licht tauchen. Auch die Hochzeiten werden es uns danken.“ In seine Zukunftsüberlegungen zur Aufwertung des Platzes vor dem Rathaus bezieht der Ortsverbandsvorsitzende auch die Grünflächen ein: „Dort könnte neben Sitzmöglichkeiten vielleicht auch ein kleiner Spielplatz mit Wasserspielen entstehen. Auch das Wasser der Quelle von der Hüls könnte dort einen Platz finden und einen Bezug zu unserem Projekt auf der Hüls herstellen.“ Schließlich werde sich der CDU-Ortsverband Kevelaer für eine Aufwertung der Verbindungsachse zwischen Roermonder Platz und St. Klara Platz einsetzen. Jürgen Aben: „Wir haben dazu eine Vielzahl von Ideen, die wir in den nächsten sechs Jahren im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürger umsetzen möchten. Ideen und Anregungen sind ausdrücklich erwünscht.“

CDU bei der Feuerwehr Kevelaer

Auch dieses Jahr informierte sich die CDU Kevelaer-Mitte über aktuelle Entwicklungen bei der Feuerwehr Kevelaer. Diesmal wurden Sie von den Zugführern Tobias Schülpen und Pascal Endress durch die Räumlichkeiten der Feuerwehr an der Wember Straße geführt.

Insbesondere die neuen CDU-Ratskandidaten konnten so einen Einblick in die wichtige Arbeit der Feuerwehr bekommen. Jürgen Aben, Chef der CDU in Kevelaer‑Mitte, versprach, dass sich seine Partei auch künftig für die Belange der Feuerwehren einsetzen werde.

06.01.2014

Mitglieder der CDU Kevelaer-Mitte spenden für Neugestaltung des Grabes von Jupp Tenhaef

 
Jupp Tenhaef ist für viele Kevelaerer kein Unbekannter – der Heimat- und Mundartdichter wurde im Jahre 1918 in Kevelaer geboren und blieb seiner Heimatstadt trotz wechselnder Wohnorte immer treu. Auch deswegen war es sein Wunsch, nach seinem Tode im Jahr 2007 in Kevelaer begraben zu werden. Zwar wurde diesem letzten Wunsch von Jupp Tenhaef entsprochen, doch nach der Beerdigung verwahrloste das Grab des Kevelaerers zunehmend. Zu seinem 95. Geburtstag im November 2013 machten es sich Dr. Bernd Rolf und weitere Kevelaerer Bürger zur Aufgabe, Tenhaefs Grab die gebührende Ehre zu erweisen und es neu zu gestalten. Die Mitglieder des Ortsverbandes CDU Kevelaer-Mitte begrüßten die Idee der Initiatoren und unterstützten die Verwirklichung mit einer Spende in Höhe von insgesamt 300 Euro. Der Betrag wurde im Rahmen einer Vorstandssitzung des Ortsverbandes durch den Ortsverbandsvorsitzenden Jürgen Aben an Dr. Bernd Rolf übergeben. Inzwischen wurde das Grab vollständig neu gestaltet, wobei auch ein altes Holzkreuz durch einen hochwertigen Grabstein ersetzt wurde. Dieser trägt ein Zitat aus einem von Jupp Tenhaefs Gedichten: „Näß ow Hart so mott gej spräke“ – „Du sollst sprechen, wie dein Herz es sagt“.