Bürgertelefon: 0163 98 02 444 info@cdu-kevelaer.de

Unter der Corona-Krise leiden nicht nur das Gewerbe und die Berufswelt, auch die Kevelaerer Vereine haben zusehends mit den Auswirkungen zu kämpfen. Insbesondere die Vereinsfinanzen geraten unter Druck, und so haben sich einige schon mit der Bitte um Unterstützung an die lokale Politik gewandt. Nach kurzer Beratung hat die CDU-Fraktion unter ihrem Vorsitzenden Mario Maaßen daher im Rat den Antrag gestellt, die anstehenden Nachzahlungen der Vereine für Jahr 2019 zunächst zu stunden und gemeinsam mit ihnen eine tragbare Zahlungsmodalität abzustimmen. Darüber hinaus soll die Energiekostenbeteiligung für das Jahr 2020 den Vereinen nur hälftig berechnet werden, um auf diese Weise den finanziellen Druck zu mindern. Ob und wie man anderen Vereinen, die keine Sportstätten der Stadt benutzen, helfen kann, ist noch zu überprüfen. Wichtig ist für die CDU, die Arbeitsfähigkeit der Vereine in allen Ortsteilen zu stärken und hier ein Zeichen der Solidarität zu setzen.