Bürgertelefon: 0163 98 02 444 info@cdu-kevelaer.de

Lügde, Bergisch-Gladbach, Münster …. Angesichts der immer wieder auftauchenden schockierenden Berichte über sexualisierte Gewalt und sexuellen Missbrauch von Minderjährigen auch hier in Nordrhein-Westfalen und angesichts der leider nachgewiesenen Tatsache, dass auch eine Stadt wie Kevelaer vor Missbrauchsfällen in ihrem Stadtgebiet grundsätzlich nicht gefeit ist, müssen wir alle nur möglichen Schritte unternehmen, um die Kinder und Jugendlichen in Kevelaer bestmöglich zu schützen. Daher hat die CDU bereits im Juni 2020 den Ratsantrag gestellt, unverzüglich ein umfassendes institutionelles Schutzkonzept zum Schutz von Kindern und Jugendlichen  vor sexualisierter Gewalt und vor sexuellem Missbrauch zu beschließen.

Jeder Mensch, dem Kinder und Jugendliche im beruflichen und privaten Umfeld anvertraut sind, trägt große Verantwortung. Einrichtungen und Initiativen, in denen Kinder und Jugendliche zusammenkommen, müssen sichere Orte sein, an denen sie über ihre Rechte informiert sind, wo sie vor Grenzverletzungen sowie psychischer, physischer und sexueller Gewalt geschützt werden und Kinderschutz gelebt wird. Das ist eine Aufgabe, die den Einzelnen schnell überfordert. Sie sollte daher durch ein gemeinsam aus der Praxiserfahrung heraus erarbeitetes Konzept unterstützt werden. Ein solches institutionelles Schutzkonzept dient ganz direkt dem Schutz der Kinder und Jugendlichen vor Ort und sichert ihnen Verständnis und Schutz, wenn sie bereits Zielscheibe von Bergriffen oder Gewalt geworden sind. Es ist aber auch eine Unterstützung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Umsetzung ihres Schutzauftrags bei Kindeswohlgefährdung nach § 8a SGB VIII, denn es ist eine Basis für präventives Handeln und Intervention, auf die jeder schnell Zugriff hat und die in kritischen oder fragwürdigen Situationen Handlungssicherheit geben kann. Oberstes Ziel ist stets der Schutz der anvertrauten Kinder und Jugendlichen,denn die Sicherheit und Unversehrtheit der jungen Menschen ist die wichtigste Basis für eine positive Entwicklung der Persönlichkeit.

Sexualisierte Gewalt und sexueller Missbrauch kann im privaten oder eben auch in einem institutionellen Umfeld geschehen. Entscheidend ist, dass auch wir in der Wallfahrtsstadt Kevelaer mit effizienter Präventionsarbeit und einer bestmöglichen Sensibilisierung für die Problematik deutlich signalisieren: Täter finden bei uns keinen Raum, Gewalt und Missbrauch keine Chance!